Mach den Test!

Laufen auch Sie Gefahr, bald zu den Betroffenen des Burnout-Syndroms zu werden? Machen Sie doch einfach mal diesen Test und sehen Sie selbst:

Beantworten Sie bitte alle der folgenden Fragen mit „Ja“ oder „Nein“ – Keine Angst, der Test wird nicht online gemacht, wir speichern also keine Ihrer Antworten.

1. Stellen Sie sich häufig Fragen wie: „Was hat das alles für einen Sinn“? oder „Soll das schon alles im Leben gewesen sein“?
2. Denken Sie häufig, trotz Ihres Einsatzes nichts bewirken zu können?
3. Fällt es Ihnen schwer, sich zu konzentrieren?
4. Haben Sie keine kreativen Ideen und Vorschläge mehr?
5. Haben Sie den Eindruck, alles ist Ihnen zu viel?
6. Trauen Sie sich nichts mehr zu?
7. Haben Sie die Hoffnung verloren, dass sich etwas zum Positiven ändern lässt?
8. Fühlen Sie sich depressiv und resigniert?
9. Sind Sie oft gereizt und leicht reizbar?
10. Haben Sie kaum noch Freude an dem, was Sie machen?
11. Fühlen Sie sich innerlich leer, ausgelaugt und erschöpft?
12. Sind Sie schnell müde und kaum noch belastbar?
13. Wachen Sie morgens zerschlagen auf?
14. Haben Sie vermehrt Heißhunger auf Süßes?
15. Haben Sie öfter Magen-, Verdauungs- oder Rückenbeschwerden?
16. Leiden Sie unter Schlafstörungen?
17. Hat Ihr sexuelles Verlangen nachgelassen?
18. Fühlen Sie sich innerlich ständig angespannt?
19. Haben Sie fast täglich Kopfschmerzen?
20. Haben Sie sich von Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis zurückgezogen?
21. Haben Sie Hobbys aufgegeben?
22. Vernachlässigen Sie Ihr äußeres Erscheinungsbild?
23. Können Sie sich zu nichts Neuem aufraffen?
24. Greifen Sie häufig zu Alkohol, um sich zu entspannen?
25. Nehmen Sie Aufputschmittel oder Psychostimulanzien, um dem beruflichen Druck standzuhalten und den Anforderungen gewachsen zu sein?
26. Strengen Sie sich immer mehr an und trotzdem gelingt Ihnen immer weniger?

Auswertung des Tests:

Geben Sie sich für jedes „Ja“ fünf Punkte.

Wenn Sie zwischen 40 und 50 Punkten liegen besteht die Gefahr für Sie an Burnout oder Depressionen zu erkranken. Sollten Sie dazu weitere Fragen haben, wenden Sie sich an uns! Wir bieten in einem geschützen Rahmen Möglichkeiten zu Austausch, Hilfestellung bei der Prävention und unterstützen Sie bei Ihren nächsten Schritten

Bei mehr als 50 Punkten sollten Sie sich dringend an einen Psychiater oder Psychotherapeuten zwecks einer weiteren Abklärung Ihrer Symptome wenden. Wir begleiten unsere Mitglieder auch gern auf diesem Weg und stellen die nötigen Kontakte her – unkompliziert und menschlich.

Warten Sie nicht, bis sich Ihre körperliche und psychische Verfassung so weit verschlimmert hat, dass Sie einen mehrwöchigen Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik oder Kurklinik benötigen.

Rufen Sie uns zu unseren Bürozeiten an! Diese sind Von Mo – Do, jeweils von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Gerne können Sie auch das untenstehende Kontaktformular verwenden, wir melden uns dann bei Ihnen. Bitte vergessen Sie dabei nicht, uns Ihre Kontaktdaten zu übermitteln!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s